Wir bilden alle drei Arten von Flugfunksprechzeugnissen aus:

BZF

  2

 beschränkt gültige Flugfunksprechzeugnis in Deutscher Sprache:

Flüge nach Sichtflugregeln, erforderlich für die Privatpilotlizenz (PPL-A), 

BZF

  1

beschränkt gültige Flugfunksprechzeugnis in Englischer Sprache

Flüge nach Sichtflugregeln, erforderlich für Flüge im Ausland, Luftraum C über FL100

AZF

allgemeingültig  Flugfunksprechzeugnis (Englische Sprache)

 
  • Flüge nach Instrumentenflugregeln, erforderlich für Instrumentenflug (IR), Berufspiloten (CPL-A)
  • Verkehrspilotenlizenz (ATPL)
 

Unsere Ausbilder sind erfahrene Linienpiloten und Fluglehrer

 

 

Ein Lehrkurs für Mitarbeiter des Flughafen Dresden